Hoch oben auf dem Vulkan kannst du

die sensible, knirschende Stelle erkunden,

auf die es wirklich ankommt. Vertraue darauf,

dass es genau die Stelle ist, wo etwas

ganz Besonderes ans Licht treten wird.

Was ergibt scheinbar keinen Sinn?

Wo reibt es sich oder passt es nicht zusammen?

Wo brodelt es in dir?

Was für tiefere Bedeutungen sind gefragt, um etwas aufzulösen, was noch nicht passt?

Was ist es, das aufbrechen muss, wie bei der Entstehung von neuem vulkanischem Land?

Benenne die Paradoxie.

Nimm deine Aufmerksamkeit zu dir und nimm achtsam wahr, wie es sich jetzt anfühlt.